Tipp des Tages: Top10 Fotobuch Anbieter
Startseite » Sonstiges » Die reichsten fiktiven Personen :-)
Forbes

Tell a friend Mail-Abo RSS
Platz 1 Platz 1: Oliver

Oliver "Daddy" Warbucks

Der Milliardär Daddy Warbucks ist allen bekannt aus dem Musical oder der Filmadaptation "Annie". Für eine Imagekampagne nimmt er das Waisenkind Annie zu Weihnachten für eine Woche bei sich auf. Doch dann kommt alles anders ...
36,2 Mrd. $


Platz 2 Platz 2: Charles Montgomery Burns
Charles Montgomery Burns
Mr. Burns ist der wohl meistgehasste Bürger Springfields aus der Serie "Die Simpsons". Er leitet das Springfielder Atomkraftwerk, wobei ihm Nebensächlichkeiten wie die Umwelt oder das Arbeitsklima seiner untergeordneten Mitarbeiter egal ist. Burns lässt keine Möglichkeit aus, seine Boshaftigkeit und Geldgier zu demonstrieren.
16,8 Mrd. $

Platz 3 Platz 3: Dagobert Duck
Dagobert Duck
Dagobert Duck ist eine der Comicfiguren des Walt-Disney-Universums. Er ist der Onkel von Donald Duck, Fantastilliardär und "die reichste Ente der Welt".
10,9 Mrd. $

Platz 4 Platz 4: Richie Rich
Richie Rich
Richie Rich ist die Hauptfigur in einer US-amerikanischen Filmkomödie von Donald Petrie aus dem Jahr 1994, gespielt von Macaulay Culkin.
Richie Rich ist der minderjährige Sohn der Milliardäre Richard und Regina Rich. Seine Eltern sind nach der Flugzeugkatastrophe verschollen. Unehrliche Mitarbeiter der Familie wollen die Schatzkammer ausrauben, in der sie Wertgegenstände vermuten. Richie sowie ein treuer Diener organisieren die Verteidigung. Sie werden von einigen Kindern unterstützt, die zum Freundeskreis von Richie Rich gehören.
10,7 Mrd. $

Platz 5 Platz 5: Jed Clampett
Jed Clampett
Jed Clampett ist eine der Hauptfiguren in dem US-amerikanischem Film "Die Berverly Hillbillies sind los".
Die Clampetts sind die totalen Hinterwäldler: Sie hausen in einer verrotteten Hütte, sind ständig blank und haben auch sonst keinen Durchblick. Das ändert sich jedoch schlagartig, als Papa Jed durch Zufall auf Öl stößt. Von nun an sprudelt nicht nur die Quelle, sondern auch die Kohle. Für die frischgebackenen Milliardäre gibt es natürlich nur einen Ort wo man leben kann - Beverly Hills.
7,7 Mrd. $

Platz 6 Platz 6: Mr. Monopoly
Mr. Monopoly
Mr. Monopoly ist das Maskottchen des weltbekannten Spiels Monopoly. Es ist heute das populärste und bestverkaufte Brettspiel der Welt. Die Markenbekanntheit liegt in Europa bei über 80 Prozent - in den USA bei über 97 Prozent.
7,1 Mrd. $

Platz 7 Platz 7: Bruce Wayne
Bruce Wayne
Bruce Wayne, alias "Batman" ist ein Comic-Held, der von Bob Kane geschaffen und von Bill Finger vor dem Erscheinen weiterentwickelt wurde.
Der Lebenslauf des jungen Bruce Wayne beginnt in den Comics damit, dass er im Alter von acht Jahren sieht, wie ein Verbrecher seine Eltern ermordet. Nach einer großzügigen Spende übersieht das zuständige Sozialamt den Waisen. Bruce wird von nun an vom Butler seiner Eltern, Alfred Pennyworth, aufgezogen. Er legt einen Schwur auf das Grab seiner Eltern ab, seine Heimatstadt Gotham City vom Verbrechen zu säubern und schlüpft dafür in die Rolle des Batman.
6.8 Mrd. $

Platz 8 Platz 8: Anthony Stark
Anthony Stark
Tony Stark, besser bekannt als Iron Man, ist ein Comic-Charakter der Marvel Comics. Erschaffen wurde er von Stan Lee, Don Heck und Jack Kirby.

Iron Man ist die Geheimidentität des Multimilliardärs Tony Stark. Nachdem sein Vater bei einem Autounfall ums Leben kam, übernahm er dessen Firma, Stark Industries. Als Stark in Vietnam gefangen genommen wurde, entwickelte er mit einem Mithäftling das Iron-Man-Exoskelett. Dieses gab Stark eine enorm gesteigerte Kraft und erlaubte ihm, trotz einer Verletzung am Herzen zu fliehen.
3,0 Mrd. $


Platz 10 Platz 10: Thurston Howell III
Thurston Howell III
Thurston Howell III ist eine der Charaktere aus der amerikanische Sitcom Gilligans Insel, die von 1964 bis 1967 auf dem Fernsehsender CBS erstausgestrahlt wurde. Sie schildert die Abenteuer sieben schiffbrüchiger Amerikaner, die auf einer Südseeinsel gestrandet sind, und ist so dem Genre der Robinsonade zuzuordnen.
Howell ist so außerordentlich reich, dass er auf die auf drei Stunden angelegte Vergnügungsfahrt mehrere Zehntausend Dollars mitgenomen hatte. Auf Gilligan's Insel wedelt er daher gerne mit Banknotenbündeln, vergisst dabei aber, dass ihm all sein Geld auf der Insel nichts hilft. Andererseits akzeptieren die anderen Schiffbrüchigen wie selbstverständlich, dass Howell sich weigert, irgendwelche Arbeiten zu verrichten.
2,7 Mrd. $

Quelle: Forbes · Letzte Aktualisierung: 20.11.2006 · Alle Angaben ohne Gewähr.


To Top